Sozialarbeitertag in Armenien (04/11)

Im Jahr 2009 kündigte die armenische Regierung einen neuen Feiertag an – den Tag des Sozialarbeiters – und legte das Datum für seine Feier fest – den 4. November.

Gleichzeitig teilte der Leiter des Ministeriums für Sozialarbeiter mit, dass etwa 4.000 Sozialarbeiter in Armenien den neuen Feiertag feiern würden.

Wie in der Entscheidung der Regierung festgestellt, war die erste Republik Armenien seit ihrer Gründung (1918) mit den schwierigsten sozialen Problemen konfrontiert: allgemeine Armut, Hunger, zahlreiche Flüchtlinge und Waisen, Massensterben der Bevölkerung durch Krankheiten.