Tag der Veteranen und Gefallenen beim Malvinas-Krieg in Argentinien (02/04)

Seit 2001 wird der 2. April in Argentinien als Tag der Veteranen und Gefallenen des Malvinas-Krieges (Día del Veterano y de los Caídos en la Guerra de Malvinas) gefeiert. Es ist ein nationaler Gedenktag zu Ehren von Veteranen und zum Gedenken an die gefallenen Mitglieder der argentinischen Armee, die im Falklandkrieg gegen die britischen Streitkräfte gekämpft haben.

Die Malvinas (Falkland)-Inseln wurden 1833 von Großbritannien erobert. Im 20. Jahrhundert beschloss Argentinien, dieses Land zurückzuerobern. Am 1. April 1982 landeten die Argentinier auf den Inseln, und im Morgengrauen des 2. April wurde die argentinische Flagge über den britischen Militärkasernen gehisst.

Als Reaktion darauf brach die britische Regierung die diplomatischen Beziehungen zu Argentinien ab und startete eine Militäroperation.