Weltradio Amateurtag (18/04)

Jedes Jahr am 18. April feiert eine große Gruppe von Amateurfunk-Enthusiasten auf der ganzen Welt ihren "professionellen" Feiertag - den Welt-Amateur-Radio-Tag.

Am 18. April 1925 wurde in Paris die International Amateur Radio Union (IARU) gegründet, dank dieser Veranstaltung hatten Funkamateure jedes Jahr einen Grund, Erfolge und Errungenschaften zu feiern. Und die Mitglieder dieser Organisation sind heute Funkamateure aus mehr als einhundertfünfzig Ländern der Welt.

Jedes Jahr steht der Weltamateurfunktag unter einem bestimmten Motto. Zum Beispiel: „Die Welt der Funkkommunikation erweitern“, „Kommunikationserfahrung mit modernen digitalen Technologien verbinden“, „Funk im Notfall“ und andere.