Tag des Lachens (01/04)

April Fools' Day (oder All Fool's Day) oder April Fool's Day ist ein internationaler Feiertag, der weltweit am 1. April gefeiert wird. An diesem Tag ist es üblich, Verwandten, Freunden und Bekannten Streiche zu spielen oder sich über sie lustig zu machen.

Wo genau dieser Feiertag herkommt – aus Frankreich, England, Mexiko oder Schweden – ein Rätsel, das leider im Dunkeln liegt. Eine der einflussreichsten Versionen des Ursprungs des Lachfestes hängt damit zusammen, dass der 1. April ursprünglich in vielen Ländern als Tag der Frühlings-Tagundnachtgleiche und Osterzeit gefeiert wurde. Feierlichkeiten zum Frühlingsneujahr werden seit jeher von Späßen, Streichen und lustigen Tricks begleitet. Die Tradition des Feiertags lebt bis heute fort: Ursache war die Natur selbst, denn die Menschen versuchten, die Launen des Frühlingswetters mit Witzen und Schabernack zu besänftigen.

Eine andere, ebenfalls verbreitete Version des Ursprungs des Aprilscherzes ist mit dem Übergang zum gregorianischen Kalender verbunden, der 1582 von Papst Gregor eingeführt wurde. Tatsache ist, dass das neue Jahr im Mittelalter nicht am 1. Januar, sondern Ende März gefeiert wurde, bevor König Karl IX. 1563-1564 den Kalender in Frankreich reformierte. Daher begann die Neujahrswoche am 25. März und endete am 1. April.