Tag der Republik Karelien (08/06)

Der Tag der Republik Karelien, der jährlich am 8. Juni gefeiert wird, ist ein Ereignis, das den Prozess der Formalisierung der Staatlichkeit Kareliens verkörpert. Der Feiertag wurde 1999 von der Regierung der Republik eingeführt.

Der 8. Juni 1920 ist der Tag der Gründung der Karelischen Arbeitskommune (eine autonome regionale Vereinigung innerhalb der RSFSR), die den Grundstein für die Selbstbestimmung des karelischen Volkes legte. Die Abgeordneten der gesetzgebenden Versammlung der Republik Karelien beschlossen, an diesem Tag am Vorabend des 80. Jahrestages der Gründung der Arbeitskommune im Jahr 1999 einen Nationalfeiertag einzuführen. Am 27. April 1999 genehmigte und unterzeichnete der Vorsitzende der Regionalregierung das Gesetz Nr. 346 „Über die Gründung des Tages der Republik Karelien“.

Die Feier des Jubiläums wurde in der Republik viel diskutiert und wurde nicht nur zu einem denkwürdigen Jahrestermin mit vielen festlichen und feierlichen Veranstaltungen, sondern auch zu einer Gelegenheit, auf Karelien aufmerksam zu machen, neue kulturelle und geschäftliche Beziehungen zu knüpfen.