Welttag der Verweigerung des Einkaufens (25/11)

Jedes Jahr Ende November verweigern Menschen in vielen Ländern der Welt für einen Tag jeglichen Einkauf und erinnern sich daran, dass übermäßiger Konsum ein gefährlicher gesellschaftlicher Trend ist.

Der Buy Nothing Day wird in Nordamerika am ersten Freitag nach dem amerikanischen Thanksgiving gefeiert (und in Europa am nächsten Tag am Samstag), d. h. zur traditionellen Startzeit des Weihnachtsverkaufs auf der ganzen Welt. An diesem Tag erhalten die Geschäfte 20 bis 50 % ihres Jahresumsatzes, und jedes Jahr sterben Menschen in Massenansammlungen in den größten Einkaufszentren. Nicht ohne eine Portion Sarkasmus heißt dieser Freitag im November "Black Friday" (Schwarzer Freitag).

An diesem Tag fordern Sozialaktivisten die vernünftigste Einstellung zu ihren Einkäufen und protestieren gegen die Konsumgesellschaft.