Weltschildkrötentag (23/05)

Am 23. Mai, dem Weltschildkrötentag (, wird in vielen Ländern ein Tier gefeiert, das Weisheit, Reichtum und Langlebigkeit symbolisiert.

Dieser ungewöhnliche Feiertag entstand im Jahr 2000 auf Initiative der American Society for the Salvation of Turtles ( American Tortoise Rescue ). Diese Organisation wurde 1990 von Enthusiasten in Malibu ( Kalifornien, USA ) gegründet, um die Bevölkerung der in der Nähe der Stadt lebenden Schildkröten zu erhalten.

Ziel des Urlaubs war es, die Öffentlichkeit auf das Problem des Todes einer großen Anzahl von Schildkröten aufgrund der Nähe zum Menschen aufmerksam zu machen.

Laut Wissenschaftlern erschienen Schildkröten lange vor Menschen auf der Erde. Zum Beispiel leben Meeresschildkröten seit über 100 Millionen Jahren in den Ozeanen der Welt. Heute ist jedoch das Überleben dieser lebenden Dinosaurierzeugen gefährdet.

Darüber hinaus sterben sie nicht nur an ihrem versehentlichen Fang durch Menschen während der Fischerei anderer Bewohner der Meere und Ozeane. Ein weiteres Problem liegt in der aktiven Entwicklung des Strandstreifens: Meeresschildkröten legen Eier an die Strände, und Jungen sollten frei in den Ozean eintreten. Menschliches Eingreifen erschwert diesen Prozess erheblich.

Die Zerstörung des Lebensraums, der Krankheit und des Klimawandels stellt eine große Bedrohung dar. Der Klimawandel wirkt sich also auf das Gleichgewicht zwischen den Geschlechtern in der Bevölkerung aus. Einige Schildkrötenarten sind bereits aus der Wildnis verschwunden. Und der Prozess des Aussterbens von Schildkröten dauert an.

Auch die Umweltverschmutzung durch Kunststoffe und andere menschliche Abfälle hat große Auswirkungen. Wie Experten erklären, nehmen viele Meeresschildkröten fälschlicherweise Plastik für Quallen und andere Lebensmittel. Fragmente der Materialblockverdauung, Verletzung der inneren Organe, führen zu Erschöpfung und Tod von Tieren.

Drei der sieben Arten — Grün, Bisse Turtle und Atlantic Ridley — sind gefährdete oder gefährdete Arten und sind in der Roten Liste der bedrohten Arten aufgeführt, veröffentlicht von der gemeinnützigen Internationalen Union für Naturschutz ( IUCN ). Drei weitere Arten — ledrig, Olivenschildkröte und Unechtenkopf — im Status « anfällig ».

Foto: Kristina Vackova, lizenziert von Shutterstock.com

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass alles in der Natur miteinander verbunden ist. Lederschildkröten und Bisex helfen bei der Kontrolle der Populationen von Quallen und Schwämmen. Grüne Meeresschildkröten fressen Seegras, das für die Fortpflanzung vieler Fischarten niedrig sein sollte. Deshalb ist es sehr wichtig, jede Art zu schützen und Schildkröten vor dem Aussterben zu bewahren.

An diesem Tag finden an allen Orten Aktionen statt, an denen Schildkröten leben. Während dieser Zeit retten Freiwillige Tiere, indem sie unter stark befahrenen Autobahnen an Migrationsorten oder an anderen gefährlichen Orten Kreuzungen für sie durchführen. Außerdem suchen die Demonstranten nach der Seeküste, wo Meeresschildkröten ihre Eier legen, dem Status gesetzlich geschützter Gebiete.

In den letzten Jahren wurde der Turtle Day nicht nur in den Teilen der Welt gefeiert, in denen diese Tiere gefunden werden, sondern auch in vielen anderen Ländern der Welt. An diesem Tag versuchen die Menschen, Geschirr von Schildkröten von ihrer Ernährung auszuschließen, und Haushaltsgegenstände —, die aus Schalentieren, Schatullen usw. ( hergestellt werden.

Die Feier selbst umfasst Maskeraden in Schädelkostümen mit lustigen Szenen aus dem Leben von Tieren, tanzende Schildkröten und das Versenden lustiger Postkarten mit ihrem Bild. Es reicht aus, die Fantasie einzuschalten, und auch Sie können diese wunderbare Tradition unterstützen.