Internationaler Tag der stotternden Menschen (22/10)

Seit 1998 feiert die Welt jedes Jahr am 22. Oktober den International Stottering Awareness Day oder International Stuttering Awareness Day (ISAD).

Die Idee, diesen Termin zu etablieren, entstand mit Unterstützung der 1995 gegründeten International Stuttering Association (ISA), die sich als „das Sprachrohr aller Stotterer auf internationaler Ebene“ positioniert. Laut ISA leidet etwa 1 % der Weltbevölkerung unter Stottern.

Gemäß der Internationalen Klassifikation der Krankheiten ist Stottern eine Sprachstörung, die durch häufige Wiederholung oder Verlängerung von Lauten, Silben und Wörtern sowie häufige Unterbrechungen oder Unentschlossenheit beim Sprechen gekennzeichnet ist, wodurch der rhythmische Fluss unterbrochen wird.