Internationaler Tag für Energieeinsparung (11/11)

Der 11. November wurde auf Initiative des internationalen ökologischen Netzwerks „Schulprojekt zur Nutzung von Ressourcen und Energie“ (SPARE) zum Tag des Energiesparens (Internationaler Tag des Energiesparens) erklärt.

Die Entscheidung, diesen Feiertag einzuführen, wurde im April 2008 bei einem internationalen Treffen der SPARE-Koordinatoren in Kasachstan getroffen. Und bereits im November 2008 feierte die Welt den ersten Energiespartag. Dieser Feiertag erlangte internationalen Stellenwert, da etwa 20 Länder sich an dem Projekt beteiligen wollten.

Der Hauptzweck des Feiertags besteht darin, die Aufmerksamkeit der Behörden und der Öffentlichkeit auf die rationelle Nutzung von Ressourcen und die Entwicklung erneuerbarer Energiequellen zu lenken. Das Problem des Energiesparens steckt viel tiefer, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Energiesparen reduziert die Umweltbelastung.