Gedenktag von Johannes dem Evangelisten (21/05)

Am 21. Mai feiert die orthodoxe Kirche den Tag des Apostels und Evangelisten Johannes des Theologen.

Der Apostel Johannes der Theologe ist ein geliebter Jünger Jesu Christi und der Autor der Offenbarung von Johannes dem Theologen. Das Leben des Evangelisten Johannes machte ihn ganz selbstverständlich zum Schutzpatron aller, die mit Büchern und Buchverlagen zu tun haben.

Neben Schriftstellern betrachten ihn Redakteure, Verleger, Buchdrucker, Buchhändler und Arbeiter der Papierindustrie als ihren Mäzen.

Darüber hinaus glauben sie, dass das dem heiligen Apostel Johannes dem Theologen dargebrachte Gebet vor einer Vergiftung rettet, weil der Apostel Johannes selbst, von Kaiser Domitian nach Rom gerufen, Gift genommen hat, das keine Wirkung auf ihn hatte.

Alljährlich kam an diesem Maifeiertag feiner Staub aus dem Grab des heiligen Apostels Johannes, der von den Gläubigen eingesammelt und von Krankheiten geheilt wurde. Daher feiert die Kirche an diesem Tag - dem 21. Mai - nach dem neuen Stil das Gedenken an den heiligen Apostel Johannes den Theologen.