Welttag für die Zerstörung von Militärspielzeug (07/09)

Der 7. September ist einer der umstrittensten Tage des internationalen Status. Dies ist der Tag der Spielzeugvernichtung im Weltkrieg.

Dieses Datum wurde 1988 auf Initiative der World Association for the Aid to Orphans and Children Deprived of Parental Care begangen. 1987 hatte diese Organisation die Idee, einen Welttag zu veranstalten, an dem Kinder aufgefordert werden, militärisches Spielzeug aufzugeben und gegen andere einzutauschen (Plüschtiere, Konstrukteure, Brettspiele, Autos, Puppen usw.). Im folgenden Jahr fand die Initiative in verschiedenen Ländern Gehör und gewann eine Reihe von Unterstützern, die sich seitdem jährlich an der Kampagne zur Ablehnung von Militärspielzeug beteiligen.

Die Debatte darüber, ob und inwieweit ein militärisches Spielzeug der kindlichen Psyche schadet, ist zu einem Diskussionsthema für Psychologen geworden.