Internationaler Tag der Neutralität (12/12)

Am 2. Februar 2017 hat die UN-Generalversammlung mit ihrer Resolution (A / RES / 71/275) den 12. Dezember zum Internationalen Tag der Neutralität erklärt.

Der Festlegung des denkwürdigen Datums ging die Prüfung des Abschlussdokuments von Aschgabat voraus, das zum natürlichen Abschluss der Internationalen Konferenz wurde, die 2015 in Turkmenistan stattfand und der Politik der Neutralität gewidmet war.

Neutralität im System des Völkerrechts ist eine Politik der Nichtteilnahme am Krieg und der Weigerung, sich in Friedenszeiten an Militärblöcken zu beteiligen. An der Politik der Neutralität festhaltend, versuchten Staaten in verschiedenen Epochen der Geschichte, sich und ihre Bürger vor den verheerenden Folgen von Kriegen zu schützen, die in benachbarten Gebieten stattfanden.