Tag der medizinischen Mitarbeiter in Aserbaidschan (17/06)

Der 17. Juni ist der Tag des medizinischen Personals in Aserbaidschan.

Die Geschichte des Feiertags wurzelt in den Ereignissen des frühen 20. Jahrhunderts, als die Regierung der neu gegründeten Demokratischen Republik Aserbaidschan am 17. Juni 1918 das Gesundheitsministerium des jungen Staates einrichtete. Dieser Staat hielt nicht lange an, danach wurde er Teil der UdSSR, wo jährlich an jedem dritten Sonntag im Juni der Tag des medizinischen Personals gefeiert wurde.

In vielen Republiken, die nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion ihre Unabhängigkeit erlangten, hat der Feiertag sein Datum nicht geändert und wird immer noch traditionell am dritten Sonntag des ersten Sommermonats gefeiert. In Aserbaidschan beschlossen sie, die Mitarbeiter des Gesundheitswesens an einem anderen Tag zu ehren, und wählten den 17. Juni als Datum der Gründung des ersten Gesundheitsministeriums im Jahr 1918. Dieser Berufsfeiertag erhielt seinen offiziellen Status dank des am 4. Juni 2001 unterzeichneten Dekrets des Präsidenten der Republik Heydar Aliyev. Seit diesem Tag wird in Aserbaidschan jährlich am 17. Juni der Tag des medizinischen Personals gefeiert.