Tag der Heiligen Unschuldigen von Bethlehem (28/12)

Am 28. Dezember feiert die römisch-katholische Kirche den Tag der Heiligen Unschuldigen von Bethlehem.

Christen verehren heilige Kinder als Märtyrer und glauben, dass jeder, der aus Hass auf Christus getötet wurde, als Märtyrer betrachtet werden sollte, selbst wenn er die Bedeutung des Geschehens nicht ahnte.

Gemäß dem Matthäusevangelium (2:16) befahl König Herodes die Tötung aller unschuldigen Babys, nachdem er von den Heiligen Drei Königen von der Geburt Christi (Messias) erfahren hatte.