St. Patrick's Day (17/03)

Der 17. März ist der Tag des Gedenkens an den Schutzpatron Irlands, St. Patrick (St. Patrick's Day). Der Legende nach brachte der heilige Patrick das Christentum auf die heidnische Insel und vertrieb alle Schlangen. Einer Version zufolge starb er vermutlich im Jahr 493.

Zu Ehren von St. Patrick wird eine Parade mit Liedern und Tänzen veranstaltet, irisches Bier fließt wie Wasser. Der 17. März ist nicht nur das Fest des irischen Heiligen, sondern auch der irischen Seele.

Dieser Feiertag ist über die nationalen Grenzen hinausgewachsen und für Irland zu einer Art internationalem Tag geworden. In verschiedenen Städten der Welt – in New York, Buenos Aires, Melbourne – wird der St. Patrick's Day gefeiert. Überall dort, wo die Iren leben, sind bunte Prozessionen, Paraden und Feierlichkeiten von Menschen in Grün (der Nationalfarbe Irlands) zu sehen. An diesem Tag wird ein Kleeblatt, ein Symbol für Irland und Glück, in das Knopfloch gesteckt.