Flaggentag Litauens (01/01)

Die litauische Flagge wurde zum ersten Mal am 1. Januar 1919 in Vilnius von einer kleinen Gruppe von Freiwilligen gehisst, die Teil der litauischen Militärformationen waren. In Erinnerung an dieses Ereignis feiert Litauen jedes Jahr am ersten Tag des neuen Jahres den Tag der litauischen Flagge (Litauen Lietuvos Vėliavos diena).

Ab dem Ende des 15. Jahrhunderts und für mehr als vier Jahrhunderte war die Flagge Litauens rot, und auf der Flagge war ein weißer Ritter abgebildet. 1918 wurde eine solche Flagge zur Staatsflagge Litauens.

Der litauische Rat richtete eine Sonderkommission ein, um die Nationalflagge zu entwerfen, und am 19. April 1918 wurde eine horizontale Trikolore mit den in traditioneller litauischer Kleidung beliebtesten Farben angenommen.