Weltfriedenstag (01/01)

Der Weltfriedenstag ist ein Feiertag der römisch-katholischen Kirche, der jährlich am 1. Januar, dem Tag des Triumphes der Muttergottes Maria, begangen wird.

Am 8. Dezember 1967 rief Papst Paul VI. den Weltfriedenstag aus. Katholiken nennen diesen Feiertag den Tag der Weltgebete für den Frieden. Mehrere Jahre lang wurde es am ersten Tag jedes neuen Jahres gefeiert.

Am 17. Dezember 1969 erklärte die UN-Generalversammlung den Weltfriedenstag zu einem offiziellen Feiertag, an dem Gläubige Gott anrufen, alle Kriege zu beenden und den Menschen auf der Erde Frieden zu bringen.