Internationaler Tag der Mutter Erde (22/04)

Jedes Jahr am 22. April wird nicht nur ein großer, sondern ein wahrhaft globaler Feiertag gefeiert – der Internationale Tag der Mutter Erde – der Tag unseres gemeinsamen gemütlichen Zuhauses.

Der Feiertag wurde auf der 63. Sitzung der UN-Generalversammlung im Jahr 2009 (durch die Resolution Nr. A / RES / 63/278, mitgetragen von mehr als 50 UN-Mitgliedstaaten) eingeführt und wird seit 2010 am 22. April gefeiert.

Der Präsident der 63. Sitzung der Generalversammlung, Miguel d'Escoto Brockman, sagte, dass die Ausrufung dieses Internationalen Tages in einer Resolution eine Anerkennung dafür sei, dass die Erde und ihre Ökosysteme unsere Heimat sind, der Menschheit Leben bieten und ein Bestätigung der auf der UN-Konferenz über Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio de Janeiro eingegangenen Verpflichtungen. Um ein faires Gleichgewicht zwischen den wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Bedürfnissen heutiger und zukünftiger Generationen zu erreichen, ist es daher notwendig, die Harmonie mit der Natur und dem Planeten Erde zu fördern.