Welttag für kulturelle Vielfalt für Dialog und Entwicklung (21/05)

Am 21. Mai 2003 wurde zum ersten Mal der Welttag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung begangen.

2001 verabschiedete die UNESCO die Allgemeine Erklärung zur kulturellen Vielfalt, und im Dezember 2002 erklärte die UN-Generalversammlung in ihrer Resolution 57/249 den 21. Mai zum Welttag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung.

In demselben Dokument fordert die UNO alle Mitgliedstaaten, zwischenstaatliche Gremien, Organisationen des Systems der Vereinten Nationen und relevante Nichtregierungsorganisationen unter anderem auf, die Öffentlichkeit über den Wert und die Bedeutung kultureller Vielfalt zu informieren und insbesondere zu informieren durch Bildung und Medien ein Bewusstsein für die positive Rolle kultureller Vielfalt fördern.