Tage von At-Tashrik (10/07)

Die Tage von At-Tashriq – die Fortsetzung des Opferfestes von Eid al-Adha – werden vom 11. bis 13. Tag des 12. Monats des muslimischen Mondkalenders Zul-Hijjah gefeiert.

Pilger gehen in der Nacht des ersten der Tage von At-Tashriq in die Gegend von Mina und verbringen dort die Nacht. Beginnend mit dem Morgengebet des Tages von Tashriq bis zum Nachmittagsgebet des dritten Tages von Tashriq lesen Muslime nach gemeinsamen Gebeten den Takbir namens Takbir Tashriq.

Nach der Zeit von Az-Zuf am ersten Tag von At-Tashriq werden Kieselsteine auf drei Säulen geworfen. Zuerst in einer kleinen (Jamrat al-ula) - 7 Kieselsteine, dann in der mittleren Säule (Jamrat al-wusta) - 7 Kieselsteine und dann in einer großen Säule (Jamrat al-akaba) - 7 Kieselsteine. Beim Werfen ist es wünschenswert, die Worte "Allah Akbar" auszusprechen.

Am zweiten Tag der Tage von At-Tashriq wird der gleiche Ritus wie am ersten Tag wiederholt. Wenn der Pilger dann am zweiten Tag in Mina vom Sonnenuntergang überrascht wurde, muss er am dritten Tag bleiben und Kieselsteine werfen. Wenn jemand während eines Gedränges Angst um sich selbst hat, dann kann er das Werfen aller Steine auf den dritten Tag verschieben, und wenn er es körperlich nicht kann, dann vertraut er es einem anderen an. Wenn er es jedoch selbst tun kann, kann er es nicht einem anderen anvertrauen.