Internationaler Schachtag (20/07)

Seit vielen Jahren, seit 1966, wird am 20. Juli weltweit der Internationale Schachtag gefeiert. Dieser Feiertag wird auf Beschluss der FIDE - des Internationalen Schachverbandes (World Chess Federation, FIDE), der an diesem Tag im Jahr 1924 gegründet wurde, abgehalten.

Die FIDE ist eine internationale nichtstaatliche Sportorganisation, die nationale Schachverbände aus verschiedenen Ländern zusammenbringt – heute sind ihre Mitglieder 191 nationale Verbände. Die Aktivitäten der FIDE zielen darauf ab, Schach auf der ganzen Welt zu verbreiten und zu entwickeln sowie das Niveau der Schachkultur und des Schachwissens zu fördern und anzuheben.

Die FIDE hat die Befugnis, die Regeln des Schachspiels, die Bedingungen für die Durchführung der Weltmeisterschaft und aller anderen internationalen Schachwettbewerbe festzulegen und internationale Schachtitel zu verleihen. Derzeit gibt es unter der Schirmherrschaft der FIDE mehr als 40 offizielle Meisterschaften für Jugend, Männer, Frauen und Senioren.