Der Tag der Neutralität Turkmenistans (12/12)

Am 12. Dezember feiert Turkmenistan den zweitwichtigsten Feiertag – den Tag der Neutralität (Turkm. Bitaraplyk baýramy).

Am 12. Dezember 1995 verabschiedete die 50. Sitzung der UN-Generalversammlung eine Resolution, in der sie die Idee unterstützte, dass Turkmenistan ein Staat mit dem Status dauerhafter Neutralität werden soll. In Übereinstimmung mit der Resolution wird Turkmenistan als neutraler Staat anerkannt, der sich verpflichtet, sich nicht an bewaffneten Konflikten zu beteiligen und sich nicht in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten einzumischen.

Nach den im Völkerrecht bestehenden Definitionen ist die Neutralität Turkmenistans: