Unabhängigkeitstag von Estland (24/02)

Am 24. Februar feiert Estland den wichtigsten Feiertag – den estnischen Unabhängigkeitstag (Est. Eesti Vabariigi aastapäev), zu Ehren der Verabschiedung der Unabhängigkeitserklärung des Landes an diesem Tag im Jahr 1918 in Tallinn.

Der 24. Februar 1918, an dem das Heilskomitee die Unabhängigkeit des Landes ausrief, gilt heute als Gründungsdatum der Republik Estland.

Estland wurde nach dem Ersten Weltkrieg und dem Estnischen Unabhängigkeitskrieg (1918–1920) unabhängig. 1940 kam Estland durch die Unterzeichnung des deutsch-sowjetischen Nichtangriffspakts (Molotow-Ribbentrop-Pakt) und seines Geheimprotokolls unter die Kontrolle der Sowjetunion.