Tag der Republik in der Türkei (29/10)

Der Tag der Republik in der Türkei (tur. Cumhuriyet Bayramı), der im Land jährlich am 29. Oktober gefeiert wird, wird in Erinnerung an die Ausrufung der Türkischen Republik (Cumhuriyet Turkiye) im Jahr 1923 eingeführt. An diesem Tag wurden Änderungen an der türkischen Verfassung vorgenommen, die zum Zusammenbruch des Osmanischen Reiches führten, und die Türkei wurde eine Republik.

Der Tag der Republik wird jährlich in der ganzen Türkei gefeiert. Die Feierlichkeiten beginnen normalerweise am 28. Oktober nachmittags. Am Feiertag werden im Land, in Regierungsbehörden, Bildungseinrichtungen und Schulen nationale Banner aufgehängt - ein freier Tag. In Schulen finden unbedingt feierliche Veranstaltungen statt und auf den Straßen finden festliche Prozessionen statt.

Der Verkehr am Feiertag ist aufgrund der Schulparade und der Armee sehr stark befahren. Im Mausoleum von Mustafa Kemal Atatürk, an einem besonderen zeremoniellen Ort, werden Militärrevisionen abgehalten. Verschiedene Parteien feiern diesen Tag mit Debatten über die Vergangenheit und Zukunft des Landes.

Einmal am Tag lässt das lärmende Festleben nach und nimmt an einem Moment der Stille teil. Gegen Abend finden auf den Plätzen und Boulevards Feuerwerke und Aufführungen von Prominenten statt.