Kindertag und nationale Souveränität in der Türkei (23/04)

Am 23. April feiert die Türkei den Nationalen Souveränitätstag und den Kindertag (türkisch: Ulusal Egemenlik ve Çocuk Bayramı).

"Kinder sind die Blumen des Lebens!" - Für jeden Einwohner der Türkei hat dieser Ausdruck eine besondere Bedeutung. Eines der nationalen Merkmale des Volkes ist die selbstlose Liebe zur jüngeren Generation. Türkische Familien haben in der Regel viele Kinder, die Anwesenheit von drei oder mehr Kindern gilt als Norm. Interessant ist, dass der Staat keine besonderen Anreizmaßnahmen zur Steigerung der Geburtenrate setzt, diese aber auch nicht begrenzt.

In der Türkei gibt es einen besonderen Feiertag für Kinder - den Kindertag (Çocuk Bayramı). Das Datum der nationalen Feier ist der 23. April. Der Kindertag wird zu Ehren der ersten Einberufung der Großen Nationalversammlung im Jahr 1920 in Ankara gefeiert, um den nationalen Befreiungskrieg vorzubereiten, der der erste Schritt des republikanischen Regimes war. Daher hat der Feiertag einen zweiten Namen - Nationaler Souveränitätstag (Ulusal Egemenlik).