Minerentag (28/08)

Am letzten Sonntag im August feiern mutige Menschen ihren Berufsfeiertag, dessen harte Arbeit der Schlüssel zu einer erfolgreichen wirtschaftlichen Entwicklung ist. Seit mehr als einem halben Jahrhundert feiern Russland und andere Länder – die ehemaligen Sowjetrepubliken – den Tag der Bergarbeiter, um die selbstlose Arbeit der glorreichen Armee von Tausenden von Bergleuten zu würdigen.

Der Kohlebergbau war und ist einer der Schlüsselsektoren der russischen Wirtschaft und liefert Treibstoff für Unternehmen und die Bevölkerung. Ob es im kommenden Winter in den Wohnungen der Bewohner nicht nur dieser Region, sondern des ganzen Landes warm wird, hängt von der Menge und Qualität der gewonnenen Rohstoffe ab.

Der Bergmannstag wurde in der UdSSR auf Vorschlag der Minister der Kohleindustrie A.F. offiziell genehmigt. Zasyadko und D.G. Onika am 10. September 1947. Am 29. August 1948 wurde erstmals der Bergmannstag gefeiert.