Rhodonica (30/04)

Am 30. April endet die letzte Frühlingskälte. Bei Sonnenuntergang öffnet die Öffnung.

An diesem Tag wird den Vorfahren gedacht, sie werden aufgerufen, die Erde zu besuchen: "Flieg, liebe Großväter ...". Sie gehen zu den Gräbern und bringen Begräbnisgeschenke mit: Pfannkuchen, Haferflockengelee, Hirsebrei, bemalte Ostereier. Nach dem Beginn beginnt das Fest: Die Krieger auf dem Berg „kämpfen für die Toten“ und zeigen ihre Kampfkunst.

Farbige Eier werden von einem hohen Berg gerollt und konkurrieren. Der Gewinner ist derjenige, dessen Ei am weitesten rollt, ohne zu zerbrechen. Um Mitternacht wird auf demselben Berg Brennholz für ein großes Feuer ausgelegt.