Journalistentag in der Ukraine (06/06)

Jedes Jahr am 6. Juni feiert die Ukraine den Tag des Journalisten (ukrainischer Tag des Journalisten). Dieser Berufsfeiertag der Medienschaffenden wurde durch den Erlass des Präsidenten der Ukraine Nr. 251/94 vom 25. Mai 1994 zu Ehren der Aufnahme des Journalistenverbandes der Ukraine im Jahr 1992 in den Internationalen Journalistenverband eingeführt.

Der Journalistenverband der Ukraine wurde am 23. April 1959 gegründet und war in der Ära des Bestehens der UdSSR ein Zweig des Journalistenverbandes der UdSSR. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und der Unabhängigkeit der Ukraine wurde der Journalistenverband der Ukraine als Nationaler Journalistenverband der Ukraine (Nationaler Journalistenverband der Ukraine) bekannt.

Der Journalistentag ist nicht nur ein beruflicher Feiertag für Medienschaffende - Journalisten, Korrespondenten und Reporter. Dies ist, könnte man sagen, auch ein Nationalfeiertag, denn die moderne Gesellschaft ist ohne Informationen, ohne Mittel ihrer Übermittlung, ohne professionelle Betrachtung der Ereignisse und Tatsachen des Lebens kaum vorstellbar.

Eine freie Presse und Medienpluralismus sind Kennzeichen einer freien, pluralistischen und offenen Gesellschaft.

Leider hat sich in den letzten Jahren in der Ukraine eine alarmierende Situation entwickelt, in der die Fähigkeit von Journalisten, ihre Arbeit auszuführen, von den Behörden eingeschränkt wird, wodurch das Recht der Gesellschaft auf den Erhalt zuverlässiger Informationen untergraben wird.