Die Entdeckung von Swarga ist der eingeklemmte Frühling (25/03)

Svarga öffnet sich und die Göttin Zhiva-Frühling steigt zu den Menschen hinab. Heute wird der Frühling nicht nur von den Menschen, sondern von allen Lebewesen der Welt ausgerufen und gepriesen, um den Sieg des Lebens über den Tod zu feiern.

Auf der Eröffnung zum dritten und letzten Mal heißt es Frühling, wenn Svarga öffnet, arbeitet niemand. Der Ritus der Anrufung des Frühlings wurde mit der ersten Ankunft der Vögel und dem Beginn der Schneeschmelze in Verbindung gebracht.

Lerchen, flieg! Wir haben den Winter satt, Wir haben viel Brot gegessen! Du fliegst und bringst roten Frühling, heißen Sommer! Der Frühling ist rot, warum bist du gekommen? Du bist auf einem Zweibein, auf einer Egge ... Der Frühling ist rot, was hast du uns gebracht? Ich habe dir drei Länder gebracht: Die ersten Länder - Zhivotinushka auf einem Feld; Ein weiterer Gefallen - Mit einem Zweibein in einem Feld; Dritter Platz - Bienen im Flug; Ja, sogar einen Gefallen - Friede sei mit deiner Gesundheit!

Mit dem Morgengrauen gönnen sie sich Roggenkekse in Lerchenform, lassen lebende Vögel aus ihren Käfigen in die Freiheit und rufen den Frühling herbei. Die wichtigsten und aktivsten Teilnehmer an der Zeremonie waren Mädchen und Kinder.

An diesem Tag „rufen Frauen Hirse“, singen das berühmte Lied „Und wir haben Hirse gesät, gesät“. Außerdem spielt jeder das rituelle Spiel „Rundbrenner“.