Weihnachten der Heiligen Jungfrau Maria (21/09)

Die Geburt Unserer Allerheiligsten Frau Theotokos und Immer-Jungfrau Maria ist ein wichtiger Kirchenfeiertag, in der Orthodoxie ist es einer der zwölf und wird am 21. September gefeiert.

Der Feiertag wurde von der Kirche im 4. Jahrhundert eingeführt. Die Überlieferung erzählte uns von den Umständen, die mit diesem Ereignis verbunden waren.

In der kleinen galiläischen Stadt Nazareth lebte ein älteres Ehepaar - Joachim und Anna. Beide Ehegatten waren rechtschaffen und fromm. Die heiligen Eheleute Joachim und Anna waren lange kinderlos und weinten, dass sie keine Kinder hatten. Einmal brachte Joachim an einem großen Fest dem Herrn Gott Geschenke in den Tempel in Jerusalem. Aber der Priester wollte die Geschenke von Joachim nicht annehmen, weil er kinderlos war und Kinder als Segen Gottes galten.