Weltraumwoche (04/10)

Die Woche vom 4. bis 10. Oktober wurde von der UN-Generalversammlung am 6. Dezember 1999 (Resolution 54/68) zur Weltraumwoche ausgerufen, um den Beitrag zu feiern, den Weltraumwissenschaft und -technologie zur Verbesserung des menschlichen Wohlergehens leisten.

Diese Daten erinnern an Ereignisse wie den Start des ersten künstlichen Erdsatelliten in der UdSSR am 4. Oktober 1957 und das Inkrafttreten des Vertrags über Grundsätze für die Aktivitäten der Staaten bei der Erforschung und Nutzung am 10. Oktober 1967 des Weltraums.

Auf der 3. UN-Weltraumkonferenz entstand erstmals die Idee, eine World Space Week zu veranstalten. Auf diesem Forum unterbreitete die marokkanische Delegation den Vorschlag, den 20. Juli zum Welttag der Raumfahrt zu erklären und dieses Datum mit dem Tag der US-Expedition zum Mond zusammenfallen zu lassen.