Süd-Süd-Kooperationstag der Vereinten Nationen (12/09)

Der Tag der Vereinten Nationen für die Süd-Süd-Kooperation ist einer der internationalen Tage der Vereinten Nationen, der jährlich am 12. September begangen wird.

An diesem Tag im Jahr 1978 verabschiedeten Delegationen aus 138 Staaten in der Hauptstadt Argentiniens, der Stadt Buenos Aires, den Aktionsplan von Buenos Aires zur Förderung und Umsetzung der technischen Zusammenarbeit zwischen Entwicklungsländern.

Der Begriff „Süd-Süd-Kooperation“ bezeichnet den Austausch von Wissen, Technologie und Ressourcen zwischen den Ländern des globalen Südens, also den Entwicklungsländern Afrikas, Lateinamerikas und Asiens.