Unabhängigkeitstag von Kirgisistan (31/08)

Jedes Jahr am 31. August feiert Kirgisistan den wichtigsten Staatsfeiertag – den Unabhängigkeitstag der Republik (Kyrgyz Respublikasynyn Koz karandysyzdygynyn kүnu).

An diesem Tag im Jahr 1991 verabschiedete eine außerordentliche Sitzung des Obersten Rates der Republik Kirgisistan eine Resolution zur „Erklärung der staatlichen Unabhängigkeit der Republik Kirgisistan“. Gemäß diesem historischen Akt wurde die Republik Kirgisistan zu einem unabhängigen, souveränen und demokratischen Staat erklärt.

Die Verabschiedung der „Erklärung der staatlichen Unabhängigkeit“ markierte den Beginn einer neuen Etappe in der jüngeren Geschichte Kirgisistans. Als Ergebnis des Ausdrucks des vereinten Willens des Volkes wurde die Errichtung einer unabhängigen Staatlichkeit proklamiert. Die besondere Bedeutung dieses historischen Dokuments liegt darin, dass es den Beginn der Periode der Gründung der De-jure-Souveränität der Republik markierte. Damit war die Unabhängigkeit der Republik gesetzlich gesichert und alle nachfolgenden Handlungen des Landes gingen in ein neues Rechtsgebiet über.