Tag der Einheit der Völker Russlands und Weißrusslands (02/04)

Der 2. April ist der Tag der Einheit der Völker Russlands und Weißrusslands. An diesem Tag im Jahr 1996 unterzeichneten die Präsidenten von Russland und Weißrussland, Boris Jelzin und Alexander Lukaschenko, in Moskau den Vertrag über die Gründung der Gemeinschaft von Russland und Weißrussland.

Genau ein Jahr später, am 2. April 1997, wurde der Vertrag „Über die Union von Belarus und Russland“ unterzeichnet, der dem Prozess der umfassenden Integration der beiden Staaten neue Impulse gab. Am 23. Mai 1997 wurde die Charta der Union von Belarus und Russland verabschiedet, und am 25. Dezember 1998 unterzeichneten die Präsidenten von Russland und Belarus die Erklärung „Über die weitere Einheit von Russland und Belarus“.

Am 8. Dezember 1999 wurden der Vertrag über die Gründung des Unionsstaates und das Aktionsprogramm der Republik Belarus und der Russischen Föderation zur Umsetzung der Bestimmungen des Vertrags über die Gründung des Unionsstaates unterzeichnet.