Gedenktag in Turkmenistan (06/10)

Jedes Jahr am 6. Oktober feiert Turkmenistan den Gedenktag (Turkm. Matam güni). Dies ist ein Gedenktag für die Menschen in Turkmenistan, die bei dem schrecklichen Erdbeben von Aschgabat im Jahr 1948 und in der Schlacht von Geoktepe (1880-1881) ums Leben kamen.

Ursprünglich hieß dieser Tag Gedenktag und war speziell den Opfern des Erdbebens von Aschgabat gewidmet. In der Nacht vom 5. auf den 6. Oktober 1948 um 1:12 Uhr zerstörte die kolossale Gewalt der Elemente die schöne und blühende Stadt und ihre Umgebung über Nacht bis auf den Grund. Die genaue Zahl der Opfer ist bis heute unbekannt. Verschiedene Quellen nennen die Zahl 100 bis 170.000 Menschen.

Das Epizentrum des Erdbebens mit einer Stärke von 9 bis 10 auf der Richterskala lag in der Nähe des Dorfes Kara-Gaudan, etwa 25 Kilometer südwestlich der turkmenischen Hauptstadt. Riesige Risse bildeten sich auf der Erdoberfläche.