Guanacaste-Tag in Costa Rica (25/07)

Der Guanacaste-Tag ist ein historischer Feiertag in Costa Rica. Er wird jährlich am 25. Juli zu Ehren der freiwilligen Annexion der Provinz Guanacaste, die früher zu Nicaragua gehörte, an Costa Rica im Jahr 1824 gefeiert.

In einem am 25. Juli 1825 abgehaltenen lokalen Referendum wurde der Beitritt bestätigt, was wiederum an das Selbstbestimmungsrecht Costa Ricas erinnerte.

Die Provinz Guanacaste ist reich an Folklore, Liedern und Tänzen. Deshalb kleiden sich an diesem Tag alle Kinder in nationale Kleidung, Mädchen in lange bunte Röcke und Jungen mit bemalten schwarzen Schnurrbärten, Sandalen, weißen Hosen, weißen Panamas und roten Schals um den Hals.

Überall erklingen Volkslieder, treten Volkstanzgruppen auf und werden auf den Straßen traditionelle Maisgerichte verkauft.