Hogmanai in Schottland (31/12)

Hogmanay ist das Neujahr im schottischen Nationalstil. Diese groß angelegte Veranstaltung umfasst Fackelumzüge (und alle Arten von feuriger Unterhaltung im Allgemeinen) sowie verschiedene Partys, Aufführungen und Attraktionen. Die bedeutendsten Hogmanay-Veranstaltungen finden auf den Straßen von Edinburgh und Glasgow statt und dauern normalerweise zwei Tage.

Aber im Jahr 2021 können aufgrund der Coronavirus-Pandemie festliche Veranstaltungen abgesagt werden.

Die Etymologie des Wortes Hogmanay ist nicht ganz klar. Vielleicht kommt es vom gälischen „oge maidne“, was „neuer Morgen“ bedeutet. Andere Historiker glauben, dass der Name des Feiertags angelsächsischen Ursprungs ist und ursprünglich als „Haleg Moneth“ geschrieben wurde – „heiliger Monat“.