Tag der Veteranen des russischen Zolldienstes (29/05)

Am 29. Mai feiern Veteranen des Zolldienstes Russlands traditionell ihren Feiertag. Der Tag der Veteranen des Zolldienstes ist eine Feier derjenigen, die ihr Leben der Bekämpfung des Schmuggels, dem Schutz der wirtschaftlichen Interessen des Landes und der Schaffung der Infrastruktur eines modernen Zolldienstes gewidmet haben.

Russische Zollbeamte begannen den Veteranentag nach dem Dekret des Exekutivkomitees der Allrussischen Union der Zollveteranen vom 10. Juni 1999 zu feiern, das im Zusammenhang mit zahlreichen "Vorschlägen von Veteranenorganisationen der Zollbehörden, Veteranen des Zolldienstes, angenommen wurde um Traditionen zu bewahren und die Kommunikation und Kontinuität von Generationen von Zollbeamten zu gewährleisten". Denn am 29. Mai 1918 wurde das Dekret des Rates der Volkskommissare der UdSSR „Über die Abgrenzung der Rechte der zentralen und lokalen sowjetischen Behörden zur Erhebung von Zöllen und zur Regulierung der Tätigkeit lokaler Zollbehörden“ erlassen. Bis zum Zusammenbruch der UdSSR im Jahr 1991 galt dieses Datum als Geburtstag des sowjetischen Zolls.

Heute, am 29. Mai, werden in allen Zollbehörden Russlands feierliche Gedenk- und Festveranstaltungen mit Auftritten berühmter Veteranen, Auszeichnungen, Preisen und Konzerten organisiert.

Für junge Zollbeamte gibt dieser Tag eine Einführung in die wunderbaren Traditionen des Zolldienstes. Sie begreifen die alte Wahrheit: Der Dienst in den Zollbehörden hat eine tiefe Vergangenheit, eine reiche Gegenwart und eine ehrenvolle Zukunft.

Denken Sie daran, dass der Berufsfeiertag der russischen Zollbeamten jährlich am 25. Oktober und der Internationale Zolltag am 26. Januar gefeiert werden.